Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

 

ÜBER IKE

Ist Entschleunigen heutzutage schon eine Kunst? Mit dieser Polarität beschäftigt sich dieses Institut. 

Das Institut für Kunst und Entschleunigung wurde 2023 von Anne Glassner gegründet und agiert derzeit mobil. 

Das Institut kollaboriert mit Universitäten, Künstler*innen, Forscher*innen und Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich.

 

ÜBER MICH

Mein Name ist Anne Glassner, ich bin bildende Künstlerin und ausgebildete Eutoniepädagogin (Eutonie Gerda Alexander). Die letzten Jahre habe ich mich intensiv mit den Themen Schlaf, Entschleunigung und Bewusstsein auseinandergesetzt. Die Suche nach innerer Ruhe hat mich 2019 zur Eutonie geführt.

In Zeiten der Schnelllebigkeit und Informationsüberflutung braucht es viel Selbstwahrnehmung, Selbstfürsorge und ein ein gut ausgeprägtes Vertrauen in die eigene Handlungsfähigkeit. Die bewusste Wahrnehmung unseres Körpers ist eine entscheidende Voraussetzung dafür. Viele Jahre habe ich als Kunstpädagogin gelehrt und mit dem Abschluss meines Eutonie Diploms 2023 machte ich mich selbständig und gründete IKE - das Institut für Kunst und Entschleunigung. Ich gebe Workshops, Einzelstunden, Seminare und lehre im In- und Ausland.

Zu meiner Künstlerinnenwebsite: https://anneglassner.at

Künstlerinnenbio:  https://anneglassner.at/bio

 

WEITERE PERSONEN, die mit IKE kooperieren:

Eutonie Akademie Österreich,  https://www.eutonie-akademie.at

Brigitte Holzinger, https://www.traum.ac.at

Roman Freistetter, https://www.bodylibrium.at

Michikatsu Matsune, http://www.instituteofsleeplessnights.org

Hartwig Hermann, https://www.jodel.space

Regina Hügli, https://www.reginahuegli.com

Vinko Nino Jaeger, https://querschnitzen.at

Nicole Krenn, https://www.krennn.at

Nina Petrik, http://www.kbt-wien.at

Christian Prinz, https://littleprinz.at

Jasmin Schaitl, https://jasminschaitl.com

Mona Rabofsky, https://www.monarabofsky.com

Petra Gell, https://www.petragell.com